25.10.2020 - Extra aus England eingeflogen wurde der 26-jährige Supervisor Louis Palser, um drei Bunkern auf dem Golfplatz Varus ein völlig neues Gesicht zu geben. Er hat sich auf den Bau von Bunkern und Gewässern auf Golfplätzen spezialisiert und war bereits auf den exklusivsten Golfanlagen in ganz Europa tätig. In einem aufwendigen Verfahren werden spezielle Kunstrasenstreifen aufgeschichtet und mit Beton hinterfüttert. So bekommen auch höhere Bunkerkanten dauerhaft Stabilität. 

Mit den Grünbunkern auf den Bahnen 6 und 9 hatte unser Greenkeeper-Team in der Vergangenheit reichlich Ärger, da in die hohen Bunkerkanten kein richtiger Halt zu bekommen war. Von vielen Golfern gefürchtet war der Bunker auf Bahn 6, nachdem die Kante mit Baumstämmen stabilisiert worden war.

Die Spieler luden ihren Frust bei Head-Greenkeeper Frank Müggenborg ab. Der hatte von einer besonderen, allerdings auch nicht ganz günstigen Möglichkeit der optisch ansprechenden und dauerhaften Kantenbefestigung gehört, die er Betreiber Ernst-Heinrich Harmeyer vortrug.

Wie bei der Neugestaltung der Terrasse nahm die Betreibergesellschaft den Bunkerumbau mit großzügiger finanzieller und praktischer Unterstützung von Mitgliedern in Angriff.

Der Kunstrasen wurden von einer Firma aus Wales geliefert. Es stammt von einem Hockeyplatz und ist deutlich fester und strapazierfähiger als z. B. der von Fußballplätzen. Die gelieferten Kunstrasenstreifen mussten von Greenkeepern und Mitgliedern in mühseliger Handarbeit in V-Form ausgeschnitten werden, um dadurch besseren Halt zu erreichen.

In den Bunkern wurde zunächst eine Grundmauer aus Beton angelegt, auf die der Kunstrasen Schicht für Schicht gelegt und mit Magerbeton hinterfüttert wurde. Auf die so entstandene leicht schräge Mauer wird abschließend Rollrasen verlegt.

Bereits vor Fertigstellung waren von den vorbeikommenden GolferInnen ausgesprochen positive Kommentare hinsichtlich der Baumaßnahme zu vernehmen.

Hans Schmutte

3C8118C5 8463 4947 84E2 99A2B562029E
CF54AFDD 8B2A 42CC 85F9 08184E2F5F2E
8AD88C19 E846 488E 896C 774A90F13019
B8472A32 54F5 43F6 AD01 DF7C4D894AD5
523DF209 349F 4EDB 85B6 4D0B86A0C4F6
F0466108 0661 47F7 BFDC DF35A2AA69EE