Golfclub Varus auf dem Ponymarkt in Hunteburg

13.10.2017 – Vom 13. bis zum 15. Oktober ist der Golfclub Varus mit einem Informationsstand auf dem Norddeutschen Ponymarkt in Hunteburg vertreten. Ziel ist es, am Golfsport interessierte Besucher des Marktes über das Angebot des Clubs und die Einstiegsmöglichkeiten zu informieren. Damit der Spaß nicht zu kurz kommt, haben die Besucher des Golfclub-Messestands die Möglichkeit, auf einer kurzen Puttingbahn ihr Talent zu prüfen. Außerdem gibt es ein unterhaltsames Gewinnspiel, bei dem die Mitspieler eines von drei Einsteigerpakten gewinnen können. Wer also am Wochenende noch nichts vorhat, ist herzlich eingeladen, den Golfclub Varus auf dem Ponymarkt zu besuchen. Weitere Infos unter www.ponymarkt-hunteburg.de.

Strahlende Gesichter beim 2. Varus Kids Cup

23.09.2017 – Junge Golfer können gar nicht früh genug an den Turniersport herangeführt werden. Das große Ziel dabei ist, die Kinder und Jugendlichen für den Golfsport zu motivieren. Aus diesem Grund stand beim 2. Varus Kids Cup am 23. September 2017 nicht der Leistungs- sondern der Gemeinschaftsgedanke im Vordergrund. Gleichzeitig wurde dem Golfnachwuchs aber eine Plattform geboten, auf der er sich mit Gleichaltrigen des Clubs messen konnte.

Golfclub St. Pauli Masters 2017 im Golfclub Varus:

17.09.2017 – Der Kampf um „die Hässliche Grüne Jacke“ bewegt jedes Jahr die Mitglieder des Golfclub St. Pauli und weckt den Kampfgeist in den sportlich motivierten Spielern. 139 Golfer aus dem gesamten Bundesgebiet, viele mit einstelligem Handicap, folgten dem Turnieraufruf zu einem ungewöhnlichen aber tollem Golferlebnis vom 15. bis zum 17. September 2017. Wer möchte nicht diese begehrte Trophäe einen Abend lang am Golferleib tragen? Und die Krönung des Ganzen: nach dem Sieg reiht sich der Name des Masters-Siegers in goldenem Stick in die Liste der Vorjahres-Gewinner ein und wird dort verewigt.

„The First Glencairn-Open“ bei “Do.-Sen.-Golf”

24.08.2017 – Eigentlich war am 24.8.2017 das geplante vorgabenwirksame 18-Loch-Turnier der „Donnerstag-Senioren-Golfer“ angesetzt. Die Ausrichtung und Durchführung war „in trockenen Tüchern“ und mit insgesamt 15 Starterinnen und Startern ein recht großes Feld für den „Do.-Sen.-Bereich“ angetreten. Da sich nun aber unter den Startern der „Laird of Glencairn“ befand, wurde dieses Turnier kurzfristig als „Glencairn-Open“ ausgeschrieben.