Der Begriff "Platzreife" hat sich so eingebürgert, gemeint ist damit ursprünglich nur die "Platzerlaubnis". Man spricht ja auch von der "PE-Prüfung" und nicht von der "PR-Prüfung". Die Platzerlaubnis gilt aber nur für den Club, der sie erteilt hat.

Um hier einen einheitlichen Standard zu schaffen, hat der Deutsche Golfverband vor einigen Jahren Regeln für die Erteilung dieser "Platzreife" aufgestellt. Nach Abschluss der Prüfung wird heute den Neugolfern eine Urkunde ausgehändigt, die ihnen die "DGV-Platzreife" bestätigt. Jeder, der nach diesem Standard diese Bestätigung erhalten hat, kann erwarten, dass sie von jedem Club in Deutschland anerkannt wird, sofern er dort innerhalb von zwei Jahren danach Mitglied wird.

Mit dem Empfang der Urkunde "DGV-Platzreife" erwirbt man aber nicht unmittelbar und automatisch ein Spielrecht. Dazu ist vielmehr die Mitgliedschaft in einem Golfclub notwendig. In diesem Club wird dann auch das "Handicap" verwaltet.

Unsere "Platzreifekurse":

Sie haben bei uns die Wahl, diese PE-Kurse jeweils in einer Gruppe zu absolvieren oder aber lieber als Einzeltraining.

Das Golfeinsteigerpaket (Gruppe)

Für einen Betrag von € 199,-- können Sie bei uns für einen Zeitraum von drei Monaten Mitglied mit allen Rechten werden. Sie sind während dieser Zeit „Schnuppermitglied“. Diese Mitgliedschaft endet durch Zeitablauf nach drei Monaten ohne eine besondere Kündigung.

Dieses Paket umfasst ferner 10 Trainingsstunden in der Gruppe, in denen den Teilnehmern die Schlagtechnik und die Golfregeln einschl. Etikette vermittelt werden. Zum Abschluss erfolgt die PE-Prüfung, die im Leistungsumfang ebenfalls enthalten ist.

Während dieser Zeit dürfen Sie auch ohne Platzerlaubnis unseren 3-Löcher-Kurzplatz nutzen so oft Sie dazu Lust verspüren. Selbstverständlich steht Ihnen die Driving Range für beliebig viele Trainingsstunden ebenfalls offen.

Während im Training mit dem Trainer die Bälle im Preis inbegriffen sind, müssen Sie die Bälle für Ihre eigenen Übungen auf der Driving Range gesondert bezahlen. Sie erhalten ca. 20 Bälle für den Betrag von 1,00 €. Dafür müssen Sie die Bälle auch nicht wieder aufsuchen; es wäre auch zu gefährlich. Das erledigt ein Mitarbeiter unseres Teams, der dafür eine Ballsammelmaschine benutzt.

Bitte beachten Sie: Die 3-Löcher-Kurzbahnen dürfen Sie nur mit eigenen Bällen spielen, die Bälle der Driving Range sind nicht auf den Spielbahnen zugelassen. Das hat aber auch Vorteile: Selbst die billigsten Bälle im Handel fliegen weiter als die Bälle der Driving Range!

Das Training findet unter der Leitung unseres Head-Pro’s, dem PGA-Professional Steve Taylor, statt, der Ihnen in 5 Doppelstunden die Schlagtechnik und die Regeln einschließlich Etikette vermittelt.

Wenn Sie dann ausreichend geübt haben, findet nach ca. 6 Wochen die Prüfung zur Platzerlaubnis statt. Sie erhalten nach bestandener Prüfung eine Urkunde, in der Ihnen die „DGV-Platzreife“ bestätigt wird. Jetzt können Sie bei uns für den Rest der dreimonatigen „Schnuppermitgliedschaft“ auch die 18-Löcher-Anlage nach Belieben spielen.

Versuchen Sie auch unbedingt, eines unserer Anfängerturniere zu spielen. Häufig treffen Sie dort auch auf unsere langjährigen Mitglieder, von denen immer einige diese Turniere begleiten. Sie werden sich schon nach kurzer Zeit dort wohl fühlen, weil dort ein lockerer und freundlicher Ton herrscht und Ihnen viele Tipps und Hilfen das Golferleben erleichtern.

Hier können Sie das Formular zum „Golfeinsteigerpaket“ herunterladen. Es ist am Computer ausfüllbar.

Unsere „Aktion Neugolfer“ (Einzel)

Nicht jeder fühlt sich im Gruppentraining wohl, sondern zieht lieber ein Einzeltraining vor. Damit gewinnt er natürlich viel mehr Zeit, sich ausgiebig und gründlich ohne vermeintlichen Zeitdruck mit der neuen Sportart zu beschäftigen.

Falls Ihnen diese Variante lieber ist, beachten Sie doch bitte unsere „Aktion Neugolfer“.

Sie werden Mitglied unseres Golfclubs mit allen Rechten und Pflichten. Sie zahlen im ersten Jahr einen Monatsbeitrag in Höhe von € 90,--. Damit sind der Mitgliedsbeitrag, ein Training über 10 Stunden und natürlich die Abnahme der PE-Prüfung abgegolten. Sie können in Ruhe und nach eigenen Zeitvorstellungen das Training mit dem Pro absolvieren und auch so viele Stunden üben, wie sie wollen.

Bis zur Abnahme der Platzerlaubnis können Sie unseren 3-Löcher-Kurzplatz beliebig oft nutzen und natürlich auch die Driving Range. Die Bälle während des Trainings sind im Preis enthalten, für die eigenen Übungsstunden auf der Driving Range zahlen Sie für ca. 20 Bälle einen  Betrag von € 1,00.

Achtung: Auf dem 3-Löcher-Kurzplatz dürfen Sie nur eigene Bälle verwenden, die Bälle für die Driving Range sind nicht auf den Spielbahnen zugelassen. Das hat auch einen Vorteil: Selbst die preiswertesten Bälle im Handel sind besser als die Driving Range Bälle und fliegen deutlich weiter!

Sobald Sie sich dann für die PE-Prüfung gerüstet fühlen, vereinbaren Sie einen Termin mit dem Pro, um diese Prüfung zu absolvieren. Er wird Ihnen die PE-Prüfung aber auch von sich aus nahelegen, wenn Sie sich dafür ausreichend „qualifiziert“ haben.

Danach steht Ihnen unsere gesamte Anlage offen, die Sie dann so oft spielen dürfen, wie wollen und Zeit erübrigen können.

Versuchen Sie dann bitte unbedingt, auch die Anfängerturniere zu nutzen, in denen es recht locker zugeht und in denen Ihnen häufig auch die geübten Golfer zur Seite stehen, die diese Turniere begleiten.

Hier können Sie das Formular „Aktion Neugolfer“ herunterladen; es ist am Computer ausfüllbar.