"Do.-Sen.-Golfer" haben Sonne gebucht

5.5.2016 – Der April hat vielen Golfern den Start in die neue Saison schwer gemacht. Unbeständiges und nasses Wetter bei zum Teil Temperaturen von unter 8 Grad luden nicht unbedingt zu einer entspannten Golfrunde ein. - Was also tun? Die Die jährliche kleine Golfreise unserer "Do.-Sen.-Golfer" war für den 3. bis 5. Mai 2016 terminiert. Um nun auf der sicheren Seite zu sein, hat man sich für ein Hotel-Arrangement im Golf-Mekka Rehda-Wiedenbrück entschieden mit dem bezeichnenden Namen "Sonne". Und man muss sagen, dieser Hotelname war Programm.

"Aller Anfang ist schwer"

"Aller Anfang ist schwer"  -  Erstes 9-Loch-Turnier der "Do.-Sen.-Golfer" – Es war der perfekte Tag, um sich und aller Welt zu zeigen, dass in der neuen Saison "angegriffen" wird. Die im Vorfeld intensiv studierten Golffachzeitschriften, die Trainingseinheiten mit Lex und Steve, der extra vorbereitete Platz durch das Greenkeeping, das motivierte Auswertungsteam mit Kerstin und "Kalle", der Zuspruch durch den Betreiber, das extra von der Turnierleitung organisierte Vorzugswetter und eine "leidenschaftliche" Sen.-Golftruppe (18 Spieler/innen) waren geeignet für einen Eintrag in die Golf-Geschichtsbücher.

Klassischer Vierer mit Auswahl-Drive zur Saison-Eröffnung bei „Do.-Sen.-Golf“

Laut Spielplan sind die „Do.-Sen.-Golfer/innen“ die erste, weil auch „kompetenteste“ Gruppe, die den neu „gefitteten“ Varus-Platz mit ihrem Eröffnungsturnier testete. Denn die neue Optik mit ausgedünnten Baumreihen, größeren Fairway-Bereichen bis an die Bunkerränder und ein kürzeres Rough ohne Busch- oder Schilfwerk an den Wasserteichen musste berücksichtigt werden. Also Erfahrung, der nur im Seniorenbereich vorhanden sein kann, war hier gefragt.