In einer bis jetzt beispiellosen Aufholjagd schaffte es die DGL/GVNB-Herrenmannschaft des GC Varus an nur einem Spieltag sich von den hinteren Tabellenrängen zu befreien und sich direkt auf Platz drei vorzukämpfen.

Bei optimalen Golfwetter zog die Tourkarawane am 10.06. / 11.06. zum Golfpark Wagenfeld weiter. Zur Saisonhalbzeit galt es für die Teams dort wichtige Punkte zu erspielen.

Schon nach den ersten Putts auf der Einspielrunde wurde allen Spielern bewusst, das am Turniertag die Grüns erheblichen Einfluss auf das Gesamtergebnis haben sollten. Mit einer Grüngeschwindigkeit von 9 Stimp fanden die Turnierteilnehmer Verhältnisse ähnlich der European-Tour vor. Auch sonst zeigte sich der Golfpark Wagenfeld von seiner besten Seite. Ein anspruchsvoller und perfekt gepflegter Golfplatz, die fantastische Gastronomie und die erstklassige Turnierdurchführung machten diesen Turniertag sicher für alle Spieler unvergesslich.

Umso schöner war es für die #herren@GCVarus dann auch noch die „Silbermedaille“ für den 2. Platz mit nach Hause zu nehmen und in der Gesamttabelle auf Platz drei vorzurücken. Zusätzlich ging der 1. und 2. Nettoplatz der Einzelspielerwertung an die #herren@GCVarus.

Zu erwähnen wäre noch das die Mannschaft in der Summe der Handicaps mit 104,55 fast doppelt so hoch wie die des Erstplatzierten lagen! Bei insgesamt 623 Schlägen trennten das Varus-Team nur 9 Schläge von dem doppelt so guten Sieger.

Neben den DGL/GVNB-Herren fand zeitgleich die DGL/GNVB-Tour der Damen auf dem Platz statt. Auch diese Herausforderung meisterte der Veranstalter perfekt. Hier konnte man auch sehr schön sehen wie die DGL/GNVB-Liga unaufhaltsam weiter wächst und wie viele Golfclubs mittlerweile diese offizielle Liga nutzen um das Thema Sport in ihren Vereinen klar zu kanalisieren.

Am 22./ 23.07. zieht die DGL/GVNB-Tour zum vorletzten Spieltag weiter zum GC Rehburg-Loccum. Mit Spannung erwartet das Team des GC Varus dieses Turnierwochenende, weil dort schon die Weichen für das finale Saisonergebnis gestellt werden können.

 

#herren@GCVarus, 11.06.17

Nach einer sonnigen Einspielrunde am Vortag, folgte am Morgen des Turniertages ein Gewitter mit starken Regenfällen. Wie vom Gastgeber sehnlichst erhofft, klarte das Wetter dann aber pünktlich zum Start der ersten Spielergruppe auf.

Dank der hervorragenden Vorbereitung durch das Greenkeeping-Team konnte der Golfplatz die Wassermassen binnen kürzester Zeit aufnehmen, so das den Teilnehmern den ganzen Turniertag über die Voraussetzung für richtig gutes Golf geboten wurde. Im Laufe des Spieltages entwickelte sich bestes und sonniges Golfwetter, welches dann wie auch im Vorjahr wieder zahlreiche Zuschauer an das erste Tee lockte. Diese bekamen während der zweistündigen Startphase viele tolle Drives, gute Annäherungen und Putts zu sehen.

Am Ende des 2. Spieltages der DGL/ GVNB-Gruppenliga Herren konnte sich dann die gastgebende Mannschaft des GC Varus mit einem sehr knappen Vorsprung im Nachbarschaftsderby auf dem 3. Platz einreihen. Sieger des Spieltages wurde der GC Rehburg-Loccum.

Da nach Turnierende viele Mannschaften einen punktgleichen Stand in der Gesamttabelle haben, werden sich die kommenden Spieltage noch spannender als üblich gestalten. Als nächstes zieht die DGL Tour-Karawane weiter zum GC Wagenfeld.

Dort könnten schon die Grundsteine für die finalen Ergebnisse der Saison 2017 festgelegt werden. Dementsprechend groß ist sicher auch die Anspannung aller Beteiligten zur Halbzeit dieser offiziellen Turnierserie des deutschen Golfverbandes.

Im Anschluss an die Veranstaltung bedankten sich die Captains des Team Varus bei allen Beteiligten für den perfekten Ablauf und das sehr gute Gelingen dieses besonderen Sportereignisses. Nur durch die hervorragende Vorbereitung und die erstklassige Zusammenarbeit von Greenkeeping, dem Sekretariat, der Gastronomie, dem TeamPro, den vielen freiwilligen Helfern und dem Team selbst, konnte das DGL LGV Turnierwochenende in diser Form realisiert werden.

 

 

DGL Varus 17 01651

Das DGL-Team nach dem heißen Spieltag

 

DGL/GVNB-Team des GC Varus

Am Sonntag den 07.05.17 war es endlich soweit. Um 10:00 Uhr fiel für die Herren der Gruppenliga West im Golfclub Arenshorst der Startschuss für die Saison 2017 in der deutschen Golfliga.

Dieses Jahr besteht die DGL Gruppenliga West aus den Mannschaften der Golfclubs Arenshorst, Varus, Wagenfeld, Rehburg-Loccum und Vechta-Welpe. Insgesamt kämpfen 33 Mannschaften um die wenigen und begehrten Aufstiegsplätze in die Landesliga.

Jeweils einen Tag vor dem eigentlichen Turnier hatten alle Teams die Möglichkeit den Golfplatz zu erspielen, um sich einen Eindruck von den Bahnen zu verschaffen und sich wichtige Notizen für das Turnier zu machen.

Teamintern konnten sich noch einige Qualifikanten des GC Varus bei dieser Einspielrunde einen der letzten Startplätze im Team erspielen, bevor die Kapitäne die endgültige Mannschaftsmeldung übermittelten.

Die perfekte Organisation des Gastgebers und der bestens hergerichtete Platz ließen sowohl am Einspieltag wie auch am Turniertag keine Wünsche offen. Erwartungsgemäß verlief daher auch das gesamte Turnier reibungslos. Die 13 Flights mit gesamt 39 Spielern absolvierten das Turnier zügig und problemlos. Für den Fall der Fälle stand den gesamten Spieltag über eine vierköpfige Spielleitung zur Verfügung, um im Ernstfall schnell helfen und entscheiden zu können.

Der Gastgeber ließ es sich nicht nehmen seinen Heimvorteil auszuspielen und konnte nur von dem deutlich besseren Team aus Rehburg-Loccum überholt werden. Mit nur 5 Schlägen Unterschied zum direkten Rivalen, dem GC Wagenfeld, reihte der GC Varus sich diesmal auf dem fünften Platz ein.

 

Toller Teamspirit nach einer ausgelassenen Chance

Das tolle Catering der Gastronomie des Forsthaus Gut Arenshorst entschädigte nach der Siegerehrung alle Nichtgewinner für die verpassten Chancen.

Direkt im Anschluss an den Ersten der insgesamt fünf Spieltage beginnen die Vorbereitungen für den Heimspieltag in Varus am 28.05., um sowohl den Platz wie auch das Team in Bestform zu bringen.

 

Jens Arensmeier 08.05.17

Finale der DGL/GVNB-Gruppenlige im GC-Arenshorst. Wie alle anderen Clubs vorher, konnte die Mannschaft des GC-Arenshorst ebenfalls das Heimspiel für sich entscheiden. Leider konnte das Varus-Team seine ganze Spielstärke nicht abrufen. Daher reihte es sich punktgleich mit den vom Hcp deutlich besseren Arenshorstern, noch vor den Hcp-besseren Wagenfeldern, zum Saisonende im Mittelfeld der Ligagruppe ein. Das sowohl das Team, wie auch die Liga-Gruppe deutlich besser geworden sind, zeigt das der GC-Varus mit vier Schlägen weniger als bei seinem Heimsieg, nur den fünften Platz belegte. Den ganz besonderen Varus-Teamgeist konnte man zum Schluß am 18.Grün erleben. Dort feierten, nach der Ankunft des letzten Flights, alle des Varus-Teams (spielende und nicht spielende Mannschaftsmiglieder, Familien, Freude und sogar Teammitglieder von Hof-Düsterberg) das Ende der guten Saison bei einem kleine Umtrunk.

DGL/GVNB-Herren des GC-Varus weiterhin mit guten Leistungen auf Erfolgskurs.

 

Auf dem sehr gepflegten Platz des Golfpark-Wagenfeld trat das Varus-Team am 17.07.16 erneut mit dem

schlechtesten Hcp-Schnitt von 14,7 an. (Vechta-9,1/Wildeshausen-9,7/Wagenfeld-11,5/ Arenshorst-12,4)

Trotz der vermeintlich schwächsten Mannschaft konnten die Spieler des GC-Varus auf Grund des tollen

Teamgeistes erneut hervorragende drei Punkte kassieren, und so eine gute Ausgangslage für das letzte

Turnier dieser Saison am 30./31.07. im GC-Arenshorst schaffen. Dort hat die Mannschaft dieses Jahr

nun zum ersten Mal die Möglichkeit sich zum Saisonabschluß auf einem der guten Ränge zu platzieren.

Aktuell befindet sich das Team der DGL/GVNB-Herren des GC-Varus auf Rang 15 von 31 Mannschaften