Da zum Anfang des Jahres alle Termine in den Turnierkalender eingepflegt wurden, war am Donnerstag (29.6.) definitiv ein vgw. 18-Loch-Turnier der "Do.-Sen.-Golfer" angesetzt. Trotz vorheriger Unwetterwarnung wagten sich 11 Golfer und eine Dame auf die Runde, zumal beim ersten Abschlag noch kein Regen in Sicht war.

Vorsorglich gab es einen Hinweis bzw. Anweisung der Turnierleitung, dass falls in der zweiten Hälfte das Wetter widererwartend extrem umschlagen sollte, selbständig abzubrechen und eine Wertung nach 9 Loch vorgenommen würde. Aber lediglich "leichter Niesel" begleitete zum Teil die zweite Turnierhälfte, was einen Abbruch im Outdoor-Sport nicht rechtfertigte. Nur der "Do.-sen.-Cpt." war darüber etwas unglücklich, zumal er nach 9 Loch 24 Nettopunkte vorweisen konnte (...der Einbruch folgte).

Somit konnte das vgw. 18-Loch-Turnier regulär beendet werden und zwar mit folgenden Ergebnissen:

Brutto Pl. 1:  Burckhard Hahn mit 11 Pkt. u. 38 Netto / Hcp neu 27,8

Netto Pl 1: Bruno Krusekamp 39 Pkt./Hcp neu 32,1 -  Pl. 2: Ralf Werner 37 Pkt./Hcp neu 29,2  -             Pl. 3: Heiko Tieker 30 Pkt.

Do.Sen.29.06.2017 Foto v.l.n.r.: Bruno Krusekamp, Ralf Werner, Burckhard Hahn, Heiko Tieker

Erfreulich sind die drei Hcp-Verbesserungen, was die sportliche Wertigkeit unserer "Do.-Sen.-Turniere" unterstreicht. Und auch die zu Jahresanfang koordinierte Terminabsprache mit der HWVG (Himmlische Wetterverteilungsgesellschaft), in der Sachbearbeitung von Herrn Petrus, hat sich ebenfalls bewährt. Dass nun die tatsächlich auftretenden Wassermassen in andere Regionen umgeleitet wurden liegt dann aber allein in der Verantwortung der HWVG.

Burckhard Hahn für "Do.-Sen.-Golf" / 29.6.2017