Tiefer Griff in die Clubkasse: 60 m lange Teeline

Gumminippel in Einheitshöhe haben ausgedient

11.000 Euro hat sich der Golfclub Varus die neu installiert Teeline auf der Driving Range kosten lassen. Dafür wird den Golfern eine ununterbrochene, 60 Meter lange Abschlagbahn geboten. Sie ersetzt die 14 alten Abschlagmatten, deren Abschlaggummis nie die richtige Höhe hatten, die im Bereich der Abschlagzonen schnell abgenutzt waren und sich an den Ecken nach einiger Zeit wölbten.

Die neue Teeline erlaubt es, an jeder Stelle ein beliebig langes Tee einzustecken und von dort abzuschlagen. Durch die ununterbrochene, 60 Meter lange Matte wird die Zahl der möglichen Abschlagplätze deutlich erhöht und es kommt nicht mehr zu den bisher typischen punktuellen Abnutzungen auf den Einzelmatten, die alle zwei Jahre ersetzt werden mussten. Da die Einzelmatten etwa 430 Euro pro Stück kosteten, hofft Clubpräsident Martin Garthaus, dass sich die 11.000 Euro teure Investition für die neue Teeline innerhalb weniger Jahre amortisiert.

Nach Herstellerangaben sollen die Schläge von der Teeline besonders gelenkschonend sein und ein Feeling wie beim Schlag vom Naturrasen vermitteln.

Nach der Flutlichtanlage, den Mäh- und Ballsammelrobotern ist die Driving Range jetzt für die höhere Anzahl der Mitglieder gerüstet.

Redaktionsteam/Hans Schmutte

Golfclub Varus e.V.
Im Schlingerort 5
D-49179 Ostercappeln-Venne

info@golfclub-varus.de
Telefon +49 (0)5476 - 200

Öffnungszeiten Sekretariat:
Täglich 9 - 15 Uhr
(Kernzeiten)

Bei schlechten Wetterlagen ggf. auch abweichend.

Copyright © 2021 Golfclub Varus. Alle Rechte vorbehalten