AUA: EIN TURNIER DER EXTRAKLASSE – BESSER KANN MAN ES NICHT MACHEN

Ein unvergesslicher Saisonabschluss mit DDR-Nostalgie dank Anke, Ulrike und Anke

13.11.2021 Anke Timm, Anke Grumke und Ulrike Kunter müssen in den vergangenen Wochen rund um die Uhr ihr „AUA-Turnier“ geplant und realisiert haben, anders lassen sich die unzähligen liebevollen Aktionen und Details nicht erklären.

Begrüßt wurden die zahlreichen Turnierteilnehmer*innen an beiden Tagen (12. & 13. November) von einer Stellwand, auf der an alte DDR-Filme, ostdeutsche Persönlichkeiten sowie Ostalgie-Produkte erinnert wurde. Von niedlichen kleinen DDR-Ampelmännchen auf den Golfkarts bis hin zu Gasluftballons in den Farben Schwarz-Rot-Gold – alle Dekorationen waren ganz auf das Thema DDR abgestimmt, denn dort wurden die drei Initiatorinnen geboren.

Als besondere Aktion hatten Anke, Ulrike und Anke Kinderfotos von sich ausgestellt. Gegen den Betrag von 1 € bis zu einer beliebigen Summe konnten alle Turnierteilnehmer*innen einen Tipp abgeben, wer auf welchem Foto zu sehen war. Da zu der Zeit alle Damen den gleichen Friseur hatten, war das Erraten gar nicht so einfach wie gedacht.

Rundenverpflegung mit ostdeutschen Leckereien

Bereits auf der Runde wurden die zahlreichen Golferinnen und Golfer mit ostdeutschen kulinarischen Köstlichkeiten wie Sächsischer Kartoffelsuppe, Kalter Schnauze, Baumkuchen, Christstollen, Russischbrot und Weißem Glühwein verwöhnt.

Nach dem Turnier, das als Chapman-Vierer ausgetragen wurde, versammelten sich alle Golfer*innen im Clubhaus und in dem großen Festzelt, das eigens wegen der zahlreichen Anmeldungen aufgestellt werden musste.

Denn obwohl man sich bereits vor vielen Wochen für das AUA-Turnier anmelden konnte, waren alle Plätze innerhalb weniger Stunden vergeben. Die Nachfrage war so enorm, dass das Turnier auf zwei Tage ausgedehnt wurde.

1.500 € für die Kinderklinik Bad Oexen

Im Zelt übernahm Detlev Otte die Moderation. Für seinen großen Auftritt wollte er sich besonders herausputzen, wie es ihm schon seine Mutter gelehrt hatte. Deshalb zog er über sein DDR-T-Shirt eine Trainingsjacke aus dem Osten, die er sich eigens von Axel Schulz hatte schicken lassen.

Zu Beginn seiner Ansprache übergab Detlev einen symbolischen Scheck in Höhe von 1.500 € für die Kinderklinik Bad Oexen an Edeltraut und Günter Niermann, die sich seit Jahren für die krebskranken Kinder dort einsetzen. Dieser Betrag setze sich aus den Einnahmen der Kinderfoto-Aktion, 5 € Startgeld aller Teilnehmer*innen sowie einer großzügigen Spende durch den Betreiber Ernst-Heinrich Harmeyer zusammen.

Unter allen Teilnehmer*innen der Fotoaktion wurden ein Greenfee-Gutschein sowie sechs Gutscheine für eine Trainerstunde bei Steve verlost.

Anschließend gab Detlev Otte in seiner charmant direkten und ironischen Art die Gewinner*innen der Sonderpreise sowie die Netto- und Bruttosieger bekannt. Auch dazu hatte sich das Dreigestirn aus dem Osten eine tolle Aktion einfallen lassen: Alle Gewinner*innen liefen über einen roten Teppich und wurden auf ein Siegerpodest gestellt. Dort wurden ihnen die entsprechenden Medaillen in Gold, Silber und Bronze umgehängt.

Als Preise winkten randvoll mit ostdeutschen Produkten gefüllte Präsentkörbe sowie eine Flasche Wein.

Besonders geehrt wurde an diesem Abend auch das Greenkeeper-Team. Für die tolle Arbeit erhielten alle Mitarbeiter rund um Frank einen großen Siegerpokal, in dem sich im Inneren ein Gutschein für einige Kisten Bier (gesponsert von den Herrengolfern) versteckte.

Ostdeutsche Delikatessen verwöhnten den Gaumen

Auch beim Buffet blieben die drei Organisatorinnen dem DDR-Motto treu. In nostalgischer Erinnerung ihrer aller Kindheit in der DDR zauberte Anke Grumke ein super leckeres Essen, das mit allerlei Köstlichkeiten aus dem Osten überzeugte. Raffinierte Kohlrouladen, vortreffliche Senfeier und wohlschmeckendes Steak au four waren nur einige der Delikatessen.

Nach dem Essen wurde die ganze Nacht getanzt und gelacht.

Besser geht’s nicht

Alles in allem haben Anke, Ulrike und Anke ein Turnier der Extraklasse organisiert. Besser kann man es nicht machen. Liebevolle Details, tolle Aktionen, leckeres Essen – ein rundum perfektes, unvergessliches Turnier.

Anke, Ulrike und Anke bedanken sich bei allen Helfern, Sponsoren und Teilnehmer*innen, die dazu beigetragen haben, das AUA-Turnier an den DDR-Nostalgietagen zu einem ganz besonderen Ereignis zu machen.

Die Sieger*innen im Überblick:

Brutto-Wertung

  1. Nils Burmann & Michael Schoone
  2. Olaf Reiß & Heiner Große Wördemann
  3. Anja Wüstenfeld & Steve Taylor

Nettowertung Klasse A

1. Marcel Horstmeyer & Alexander Philipps
2. Jörg Ulbricht & Marianne Sejon
3. Detlev Otte & Cornelia Thies


Netto-Wertung Klasse B

1. Lotta Reiß & Felipe Pottebaum
2. Wolf Dieter Köppe & Matthias Vielstädte
3. Wilhelm Ehlert & Alexandra Bruns


Longest Drive Damen: Lotta Reiß

Longest Drive Herren: Olaf Reiß

Nearest to the Pin Damen: Cornelia Thies

Nearest to  the Pin Herren: Ludger Groteschulte
AK

Golfclub Varus e.V.
Im Schlingerort 5
D-49179 Ostercappeln-Venne

info@golfclub-varus.de
Telefon +49 (0)5476 - 200

Öffnungszeiten Sekretariat:
Täglich 9 - 15 Uhr
(Kernzeiten)

Bei schlechten Wetterlagen ggf. auch abweichend.

Copyright © 2021 Golfclub Varus. Alle Rechte vorbehalten