Eine neue Herausforderung für die “I.G.T.C.” oder “Wo steht die Fahne?”

30.6.2016 – Noch einmal als Erinnerung und Erklärung für diejenigen, die den letztjährigen Bericht nicht mehr gegenwärtig haben. Die “International-Golfcourse-Testing-Commission” (I.G.T.C.) mit Sitz in Venne/Varus GC besteht aus Spielern der “Do.-Sen.-Golfer”, die Eigenzertifizierungen von Golfplätzen im internationalen Bereich vornehmen.

Anfang Juni stand Schottland mit fünf Golfplätzen im Fokus. Mit der Autofähre von Amsterdam nach Newcastle und weiteren 140 Autokilometern bis Coldingham (Scottish Borders) erreichten die vier Kommissionsmitglieder bei sonnigem Wetter ihr komfortables Cottage etwa 6 Kilometer außerhalb jedweder Infrastruktur aber Ost-Küstennähe. Zur Eingewöhnung wurde am ersten Tag der Binnenlandkurs vom Duns Golf Club 1894 besucht. Der zweite Tag wurde dann schon zur Herausforderung und bescherte einen Top-Links-Course an den Klippen des Eyemouth Golf Club mit Klippenüberspielung von ca. 100 Metern und der längsten Par-Fünf-Bahn Schottlands von 607 Yards.

Am dritten Tag wurde der Links-Course des Magdalene Fields GC in Berwick-upon-Tweed im englischen Northumberland besucht. – Womit der englische Golfverband nicht rechnen konnte. – Auf diesem Küstenkurs kam immer wieder Nebel auf, was dem ein oder anderen Spieler zu der Frage hinreißen ließ: “Wo steht die Fahne?”. Ein Blick auf die Abschlagstafel gab wenigsten einen ungefähren Hinweis. Aber auch die Aussage eines Mitspielers: “Es ist Nebel und zusätzlich ein Dogleg nach rechts, deshalb ist die Fahne sowieso nicht zu sehen!”: wurde trotzdem immer wieder neu hinterfragt. Wo jetzt der Nerv gekitzelt wurde bleibt offen. Mit dem Links-Course des Glen Golf Club in North Berwick konnte noch einmal bei herrlichem Sonnenschein ein Platz mit tollem Panorama bespielt werden. Aber als Hinweis sei noch gesagt, dass ein verhaltenes “Rentnerspiel” auf den schottisch-englischen Plätzen nicht dem Anspruch dieser Sportart vor Ort entspricht. Etwas anders ging es am letzten Tag auf dem großzügigen Park-Course des Hirsel GC in Coldstream zu. Eine wirklich großzügig bewaldete Parklandschaft mit fast zahmen Fasanen ließ noch einmal die “Seele baumeln”. – Die Bewertung der “I.G.T.C.” mit Burckhard Hahn, Bruno Krusekamp, Horst Richter und Bernhard Kötter wird insgesamt eine Empfehlung aussprechen. Aber genauere Daten sind beim “Do.-Sen-Cpt.” des GC Varus zu erfragen.

Burckhard Hahn für den GC Varus

Golfclub Varus e.V.
Im Schlingerort 5
D-49179 Ostercappeln-Venne

info@golfclub-varus.de
Telefon +49 (0)5476 - 200

Öffnungszeiten Sekretariat:
Täglich 9 - 15 Uhr
(Kernzeiten)

Bei schlechten Wetterlagen ggf. auch abweichend.

Copyright © 2021 Golfclub Varus. Alle Rechte vorbehalten