Was ist schief gelaufen bei der HWVG?

11.04.2018 – Eigentlich sind bei „Do.-Sen.-Golf“ die Abläufe für die Turniervorbereitungen in jedem Jahr mit den gleichen Ritualen verbunden. Terminabstimmungen für den Turnierkalender und Meldung an die HWVG (Himmlische Wetterverteilungsgesellschaft z.Hd. Herrn Petrus) mit entsprechenden positiven Bescheiden.

Doch das Saison-Auftaktturnier am Donnerstag, den 5. April 2018 wurde zur Herausforderung für Mensch und Material. Trotz negativer Wetter-App stellten sich 15 Männer und eine Frau dem, was da kommen würde, im Glauben an die HWVG. Ein „Chapman-Vierer“ als Spielmodus und zum Abschlag noch trockenes Wetter bei ziemlich frischem Wind.

Dieses sollte sich aber noch ändern. Nach ca. einer Stunde stellte sich streckenweise „Niesel“ und „leichter“ Regen ein, der durch den böigen Wind zur echten Herausforderung wurde, mit gefühlten 4 Grad Celsius. – Aber alle kamen durch.

Irgendwie vorausschauend wurde zum gemeinsamen Essen im „FairWay“ ein warmer Eintopf bestellt, mit der neuerlichen Gefahr, sich bei zu großer Gier, den Gaumen zu verbrennen. Aber hier wurde mehr genossen und auf die Ergebnisliste gewartet, die dann folgende Netto-Platzierungen ergaben:

Pl. 1: Gerald Ruzicka u. Hartmut Wegert mit 40 Pkt.

Pl. 2: Gerhard Flohre u. Heiko Tieker mit 32 Pkt.

Pl. 3: Ralf Werner u. Wilhelm Kißler mit 32 Pkt.

Pl. 4: Hans-Dieter Bode u. Erhard Niermann mit 30 Pkt.

Übrigens, der folgende Tag brachte strahlenden Sonnenschein bei 18 Grad Celsius. Bei einer entsprechenden Nachfrage bei der HWVG entschuldigte man sich vielmals. „Man hätte sich um einen Tag vertan und es soll nie wieder vorkommen. Die Buchungsgebühr wird selbstverständlich erstattet.“

Burckhard Hahn für „Do.-Sen.-Golf“ / 9.4.2018

Golfclub Varus e.V.
Im Schlingerort 5
D-49179 Ostercappeln-Venne

info@golfclub-varus.de
Telefon +49 (0)5476 - 200

Öffnungszeiten Sekretariat:
Täglich 9 - 15 Uhr
(Kernzeiten)

Bei schlechten Wetterlagen ggf. auch abweichend.

Copyright © 2021 Golfclub Varus. Alle Rechte vorbehalten