„Do.-Sen.-Golf“ lebt noch

19.07.2018 – Unsere treuen „Leserfans“ haben sich vielleicht schon gefragt, „lebt diese Gruppe noch?“. Ich kann nun alle beruhigen, wir spielen noch.

Doch wie das im Leben so ist, steht und fällt eine Informationsplattform mit dem Engagement der entsprechenden Korrespondenten. Doch auch diverse wichtige persönliche Herausforderungen lassen manch sonstiges Engagement in die zweite Reihe treten.

Doch nun geht es wieder los und wir geben nun einen kompakten Rückblick auf unsere Aktivitäten.

Nach dem letzten veröffentlichten Turnierbericht (19.4.2018) folgten noch weitere wegweisende Golf-Events und Turniere, die sportlich den Einen oder die Andere auf eine zukünftige Erfolgsspur führten.

Am 3. Mai beteiligten sich 14 Golfer/innen bei vorzüglichem Golfwetter an unserem vorgabenwirksamen 18-Loch-Turnier. Hier galt es seine Form über 18-Loch zu beweisen und auch Ernüchterungen hinzunehmen.

Die Ergebnisse waren wie folgt:

Brutto: Pl. 1 Carsten Börner mit 7 Brutto-Punkten

Netto: Pl.1 Gerald Ruzicka 36 Pkt. – Pl.2 Wilhelm Kißler 32 Pkt. – Pl.3 Ralf Werner 29 Pkt. — Nearest to the Pin = Wilhelm Kißler

Die nächste Herausforderung nahmen dann 8 Varus-Spieler am 7. Juni beim AWAV-Turnier in Wagenfeld an. Hier stach Wilhelm Kißler (siehe Foto) mit einer Netto-Punktzahl von 38 heraus, was die Bestleistung bei den Männern an diesem Tage bedeutete. Leider war dieses Turnier nicht vorgabenwirksam.

Eine Woche später (14.6.) wurden wiederum 15 „Do.-Sen.-Golfer/innen“ über 9-Loch gefordert. Unsere Turnierausschreibungen sprechen zwar in erster Linie die Senioren an, aber den unter 50-jährigen stellen wir uns nicht stoisch entgegen, wenn es für sie doch zeitlich passt an einem Donnerstagvormittag vorgabenwirksam zu spielen. Somit verzichten wir auf Zusatzwertungen und Bruttopreise, da sonst doch immer nur die gleichen „Verdächtigen“ (niedriges Hcp) die Preise absahnen. Also Netto-Wertungen 1 bis 5. – Hier die Ergebnisse:

Platz 1 Marco Ossenschmidt 20 Punkte neues Hcp. 16,9 – Pl.2 Reinhard Flaspöhler 20 Pkt. neues Hcp. 33 – Pl. 3 Wilhelm Kißler 18 Pkt. – Pl.4 Gerdi Haller 17 Pkt. – Günter Bettin 16 Pkt. (siehe Siegerfoto)

Am 5. Juli lag dann wieder ein 18-Loch-Turnier mit 12 Startern an, wo wir dann noch einmal die Zusatzwertungen und auch die Brutto-Platzierung ausspielten. Das Ganze natürlich wieder bei exklusiv sehr warmen Wetter. Dabei kristallisierten sich zwei „Senkrechtstarter“ mit 60 und 50 Netto-Punkten heraus und bei der „Nearest to the Pin-Wertung schrammte der Sieger mit 22 cm nur knapp an einem „Hole in One“ vorbei. – Hier die Ergebnisse:

Brutto: Pl. 1 Marco Ossenschmidt 20 Pkt. u. 37 Netto mit neuem Hcp. 16,6

Netto: Pl. 1 Wilfried Fessel 61 Pkt. neues Hcp. 32,5 – Pl.2 Hartmut Scholz 50 Pkt. neues Hcp. 40 – Pl. 3 Ralf Werner 35 Pkt. – Pl. 4 Eckhard Ahrens 34 Pkt.

Longest Drive = Martin Piel – Nearest to the Pin = Marco Ossenschmidt (siehe Siegerfoto)

Durch die Ergebnisliste wurden wir dann auch in unserer Einschätzung und Entscheidung bestätigt, dass wir zukünftig nur noch die Netto-Wertungen 1 bis 5 ausspielen.

Nun noch unser Turnierbericht vom 19. Juli, wo sich 15 Starter/innen über 9-Loch maßen. Das Wetter war gewohnt heiß. Die Leistungen waren trotzdem sehr ansprechend, wo wir auch endlich mal wieder Damen „auf dem Treppchen“ sehen konnten. – Hier die Ergebnisse:

Netto: Pl.1 Eila Winterwerber 21 Pkt. neues Hcp. 24,6 – Pl.2 Erhard Niermann 19 Pkt. neues Hcp. 29,8 – Pl.3 Wilfried Fessel 19 Pkt. neues Hcp. 32 – Pl.4 Gerdi Haller 18 Pkt. – Pl.5 Eckhard Ahrens 18 Pkt. (siehe Siegerfoto)

In dieser redaktionellen Zusammenfassung haben wir auf die natürlich vorgekommenen Anekdoten und Besonderheiten im Spielgeschehen verzichtet. Aber es gab sie.

Burckhard Hahn

Golfclub Varus e.V.
Im Schlingerort 5
D-49179 Ostercappeln-Venne

info@golfclub-varus.de
Telefon +49 (0)5476 - 200

Öffnungszeiten Sekretariat:
Täglich 9 - 17 Uhr
(Kernzeiten)

Bei schlechten Wetterlagen ggf. auch abweichend.

Copyright © 2021 Golfclub Varus. Alle Rechte vorbehalten